Nathalies Regungen

… im Kopf und in den Beinen

Hinterköpfe

leave a comment »

Kürzlich abend, Einladung zu einem Konzert mit anschließendem Empfang – beruflich bedingt.

Ich komme etwas später, die guten Plätze vorne sind schon besetzt, ich sitze relativ weit hinter.  Und ich habe während der ersten Stücken (Liedgut von Schubert – nicht mein Ding) Zeit und Muße, die Hinterköpfe vor mir zu betrachten.
Jetzt muß man dazusagen, daß die anwesenden Geladenen (mit wenigen Ausnahmen wie z.B. der Autorin dieses Blogs) zu den vermögenden bis sehr vermögenden Menschen der Gesellschaft gehören.

Also … zurück zum Thema … ich betrachte die Hinterköpfe und … so viele Haare, die bestimmt Monate keinen Friseur gesehen bzw. keinen richtigen Schnitt bekommen haben. Ausfransende Haarränder bei den Herren – ach was sag ich, Ränder sind nicht mehr zu sehen. Aber auch um die Frisuren der Frauen ist es, Einzelköpfe ausgenommen, nicht besser bestellt. Wie wenn ganze Mäusescharen daran geknabbert hätten.

An was liegt das? Am Geld jedenfalls nicht.

Ich persönlich bin jetzt auch nicht die Friseur-Fetischistin. Aber alle zwei Monate sieht er mich schon. Allein schon weil ich beruflich ordentlich aussehen muß. Oder muß man das nicht mehr? Oder in diesen Kreisen nicht mehr? Oder war alles nur ein großer Zufall?

Oder?

Written by Nathalie

11/02/2010 um 00:01

Veröffentlicht in Dinge des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: