Nathalies Regungen

… im Kopf und in den Beinen

Literaturtip? – Nummer 3

with 2 comments

Ich suchte eine leichte Lektüre – zum Lesen abends im Bett auf der Kindle-Anwendung des iPhones. Müdigkeit, die wenigen Minuten und das kleine Display lassen keine große Literatur für diese Momente zu.

Aus welchen Gründen auch immer habe ich mich für

Manchmal muss es eben Mord sein: Ein Büro-Krimi
Frida Mey
Aufbau Taschenbuch

entschieden. Schlechte Wahl, sehr schlechte Wahl: Ein wirklich schlechter Krimi ohne Spannung, vorhersehbar, seicht, 100 Mini-Stränge, von denen nur ein paar zu Ende gebracht werden, eine Sprache wie in einem Groschenroman.

Nicht kaufen, nicht laden!

Written by Nathalie

02/01/2013 um 09:32

Veröffentlicht in Literaturtip?

Tagged with ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Leichtfüßig (ich habs auf Englisch gelesen, gibt’s auch auf deutsch), witzig und schrullig: http://rezensionen.webhafen.de/2010/09/matthew-dicks-something-missing/

    Foodfreak

    02/01/2013 at 10:44

    • Dieses Blog von Dir kannte ich ja noch gar nicht, eine wahre Fundgrube!

      Und „Something missing“ oder „Der gute Dieb“ gibts als Kindle-Edition – habe „Kaufen“ geklickt. Danke, werde berichten!

      Nathalie

      02/01/2013 at 11:19


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: