2022-01-09

Lasst uns über Rollkragenpullover reden. Ich trage sie seit 40 Jahren mit großer Begeisterung. Sehr gerne in Schwarz, aber gegen Dunkelblau oder Grau habe ich auch nichts.
Als ich gestern durch die Reels bei Instagram blätterte, lächelte mir eine Stewardess entgegen, die den um Aufmerksamkeit heischenden Zeigenfinger hob und dann … den Rollkragen nicht nach außen klappte SONDERN NACH INNEN! Nach Innen. Eine Selbstverständlichkeit wurde in Frage gestellt. Und ich habe mich in Frage gestellt. Warum hinterfrage ich mich 40 Jahre nicht, ob es nicht noch andere Möglichkeiten gibt, den Rollkragen umzuschlagen als nach außen.
Jetzt wand die gestrige, sonntägliche #stapeldesgrauens Runde dagegen ein, daß deutsche Rollkragen-Pullover am Rollkragen eine Naht haben, die das nach Innen legen verbieten würde. Das widerlegte ich aber sofort, denn ich trug auch gestern einen Rollkragenpullover, dessen Naht für ein Innen-Umschlagen gemacht war. Ich werde all meine Rollkragenpullover anschauen und testen müssen.

Ansonsten ruhiger Tag mit viel Arbeit (aber ich brachte auch viel vom Tisch – sehr befriedigend), gutem Essen und Einschlafproblemen.

Gegessen: Rehgulasch mit Kartoffelbrei und Rosenkohl
Gesehen: NFL
Gestrickt: Blockschal

3 Kommentare zu „2022-01-09“

  1. OMG, ich trag grade einen Rollkragen, der für’s nach innen tragen geeignet ist. Ausprobiert, das ist ein komisches Gefühl und es wrangelt sich wieder heraus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.